• slider2.jpg
  • slider3.jpg

Unsere Leistungen

Primäre Behandlungen

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie dient in erster Linie dazu, Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu behandeln. Im Gegensatz zur Physiotherapie bietet sie ein erweitertes Behandlungsspektrum für den Patienten. Angewandt wird die manuelle Therapie vor allem bei Erkrankungen des arthro-muskulären Gelenksystems.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Ödem- und Entstauungstherapie. Sie wird angewandt nach Verletzungen und Operationen mit einhergehender Schädigung des Lymphsystems bzw. vorübergehender Überlastung.

Physiotherapie

Physiotherapie mit verschiedenen äußeren Anwendungen und Übungen verhilft dem Patienten zu einer gesunden und schmerzfreien Bewegung. Sie umfasst den gesamten Bewegungsapparat des menschlichen Körpers. Die Behandlung von Muskeln, Bänder, Sehnen, Knochen, Fasczien und Gelenken ermöglicht die vollständige oder bestmögliche Wiederherstellung des natürlichen Bewegungsausmaßes.

Physiotherapie nach Bobath/PNF (Erwachsene)

Das Bobath-Konzept steht für die Rehabilitation von Menschen mit Erkrankungen des ZNS, die mit Bewegungsstörungen, Lähmungserscheinungen und Spastik einhergehen. Die Kernprobleme bei der Arbeit nach dem Bobath-Konzept sind die zentral bedingte teilweise oder vollständige Lähmung (Parese bzw. Plegie) eines Körperabschnittes, die Haltungs-, Gleichgewichts- und Bewegungsstörungen, unkontrolliert erniedrigte Muskelspannung (Hypotonus, schlaffe Lähmung) bzw. unkontrolliert erhöhte Muskelspannung (Hypertonus, Spastik) sowie die Störungen der Körperselbstwahrnehmung (Propriozeption).

KG im Schlingentisch

Bei der Schlingentisch-Therapie erfährt der Patient eine Erleichterung vieler Bewegungen durch die Aufhebung der Schwerkraft. Es werden der ganze Körper oder Teile des Körpers in Schlingen gehängt. Dies entlastet Wirbelsäule und Gelenke. Eingeschränkte oder ansonsten schmerzhafte Bewegungen werden erheblich erleichtert und wie unter Schwerelosigkeit ausgeführt. Durch die Einstellung des Aufhängepunktes kann eine Bewegung zusätzlich erleichtert oder erschwert werden.


 

                                                                                                                                   

KGG (Krankengymnastik am Gerät)

KGG wird zusätzlich in der Physiotherapie mit gezieltem Einsatz von Krafttrainings- und Ausdauergeräten eingesetzt. Hierbei werden nach trainingswissenschaftlichen Kenntnissen unter Berücksichtigung des Krankeitsbildes die Muskelkräftigung, die Muskelkoordination und die Muskelausdauer trainiert.

CMD-Therapie (Kieferbehandlung)

„CMD“ ist die Abkürzung der zahnmedizinischen Bezeichnung cranio-mandibuläre Dysfunktion.
Diese beschreibt eine Störung des Zusammenwirkens von Zähnen, Kaumuskeln, Kiefergelenken und der Halsmuskulatur.


Die Therapie kommt z.B. bei folgenden Anzeichen zum Einsatz:

  • Ihre Wangen sind schmerzhaft verspannt, vor allem morgens.
  • Sie leiden unter Tinnitus.
  • Vor dem Ohr haben Sie manchmal Schmerzen, besonders bei Mundbewegungen.
  • Ihr Nacken ist verspannt.
  • Ihr Mund geht nicht mehr so weit auf wie Sie es gewohnt sind.
  • Wenn Sie den Mund weit öffnen, verschiebt sich Unterkiefer gegenüber Oberkiefer.
  • Es knackt vor einem oder beiden Ohren.
  • Sie haben oft Kopfschmerzen, für die Sie keine Ursache finden.

Klassische Massage

Die klassische Massage wird zur Behandlung verschiedener Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie zum allgemeinen Wohlbefinden eingesetzt.
Diese Therapieform dient der verbesserten Durchblutung, der Lockerung und Entkrampfung der Muskulatur und führt zum besseren Abtransport von Stoffwechselprodukten. Zudem wirkt sie beruhigend auf das Nervensystem.
Die klassische Massage wird unter anderem angewendet bei:

  • Durchblutungsstörungen
  • Kopfschmerzen durch verspannte Rücken- und Nackenmuskulatur
  • Rückenschmerzen
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Verhärteten Muskeln nach größeren sportlichen Leistungen
  • Schmerzen durch Fehlhaltung oder Überbelastung

Empfehlung: In Kombination mit einer Wärmeanwendung wie z.B. Heißluft, Fango oder Heißer Rolle können Sie die Effektivität der klassischen Massagetherapie verstärken. 

Schroth-Therapie

Klassische Behandlung bei Skoliose.

Hausbesuche

Aufgrund einer ärztlichen Verordnung oder wenn Sie selbst nicht zu uns kommen können, sind fast alle Therapieangebote auch ambulant bei Ihnen zu Hause möglich.

Weitere Therapiemöglichkeiten

Fuß-Reflexzonen-Massage

Informationen folgen

Elektrotherapie/Ultraschalltherapie

Elektrotherapie nutzt die Kraft elektrischer Ströme oder Stromimpulse, um die natürlichen Heilungsvorgänge im Körper zu aktivieren und zu unterstützen.

Die Elektrotherapie bietet je nach Anwendungsgebiet nieder-, mittel oder hochfrequente Stromformen.

Das kann nicht nur auf direktem Wege geschehen, sondern auch indirekt, indem elektrische Energie in Wärme oder mechanische Energie umgesetzt wird. In vielen Fällen ist Elektrotherapie eine sinnvolle alternative und ergänzende Therapieform – eine „Medizin“ ohne Verfallsdatum und frei von Nebenwirkungen.

Atemtherapie

Die Behandlung richtet sich nach Alter und Schwere der Erkrankung.
Folgende Ziele dieser Therapie stehen im Vordergrund:

  • Vermittlung von krankheitsrelevanten Atemtechniken
  • Mobilisieren des Sekrets
  • Erhöhung des Lungenvolumens
  • Verbessern und Erhalten der Beweglichkeit des Thorax
  • Erlernen von adäquaten Hustentechniken
  • Herabsetzen der erhöhten Widerstände in Haut und Muskulatur
  • Vermindern von Atemnot und Angst
  • Hilfe zur Selbsthilfe

APM-Akupunkt-Massage nach Penzel

Die APM ist eine energetische Behandlung, die nach den Grundgedanken der chinesischen Akupunkturlehre über nervös-reflektorische Wege und segmentale Regulationsmechanismen wirkt.

Weitere Informationen über die APM finden Sie hier.

Beckenbodengymnastik

Die wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Beckenbodentraining ist die Fähigkeit, den Beckenboden wahrzunehmen und diesen isoliert anspannen zu können.
Bei Frauen kann es in Folge von Schwangerschaft & Geburt, Übergewicht und
Alterungsprozesse zu Blasen- und Gebärmuttersenkung kommen, was auch zu
Harn- und Darminkontinenz führen kann.
Bei Männern ist das Beckenbodentraining meist eine unerlässliche Rehabilitation
nach z. B. Prostata-Operationen.

Weitere Kursangebote finden Sie hier.

Wärmetherapie

Ist die Behandlung mit gestrahlter (z.B. Infrarot) oder geleiteter (z.B. Fango) Wärme durch:

  • Rotlicht-Strahler
  • Heiße Rolle (mit heißem Wasser getränkte aufgerollte Frotteetücher, die Wärmeintensität bleibt durch Abrollen erhalten)
  • Warmpackungen mit Peloiden (z.B. Fango, Schlick oder Moor) oder Paraffin

Kältetherapie

Die Kältetherapie nutzt intensive Kälte in Form von:

  • Eiskompressen (in Eiswürfel getauchte bzw. mit Eiswürfeln gefüllte oder mit Salzwasser gefrorene Frottiertücher)
  • tiefgekühlten Eis-/Gel-Beuteln
  • direkter Abreibung (Eismassage)

Kinesio Taping/Medi Tape

Durch ein speziell entwickeltes elastisches Tape und eine entsprechende Technik ist es möglich Schmerzen und Bewegungseinschränkungen erfolgreich zu therapieren. Kinesio Taping/Medi Tape nutzt die körpereigenen Heilungsprozesse. Es nimmt Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System des Menschen. Durch die spezifische Art des Tapens erzielt man eine stimulierende Wirkung auf Muskelpartien, Gelenke, Lymphe- und Nervensystem.

Traktionsbehandlung

Bei der Schlingentisch-Therapie erfährt der Patient eine Erleichterung vieler Bewegungen durch die Aufhebung der Schwerkraft. Es werden der ganze Körper oder Teile des Körpers in Schlingen gehängt. Dies entlastet Wirbelsäule und Gelenke. Eingeschränkte oder ansonsten schmerzhafte Bewegungen werden erheblich erleichtert und wie unter Schwerelosigkeit ausgeführt. Durch die Einstellung des Aufhängepunktes kann eine Bewegung zusätzlich erleichtert oder erschwert werden.
Der Schlingentisch wird angewendet bei:

  • Schmerzen (insbesondere der Wirbelsäule, Hüftgelenke, Nacken- und Schultergelenke)
  • Kontrakturen.
Wellnessangebote

Aromamassagen

Wohltuende Wellnessmassagen mit Aromaölen.

Empfehlung: Mit einer vorherigen Wärmeanwendung wie z.B. Heißluft oder Fango, können sie Ihren Wohlfühleffekt erhöhen.

Terminvereinbarung

Für telefonische Terminanfragen erreichen Sie uns unter

Telefon 0641-202124
(Heerweg 12)

oder

Telefon 0641-39924032
(Grünberger Str. 34 - 36)

Bitte rufen Sie in der Praxis an, in der Sie Ihren Termin wahrnehmen möchten!

Öffnungszeiten

Therapiezentrum
Heerweg 12

Mo 08:00 - 21:00
Di 07:00 - 21:00
Mi 07:00 - 21:00
Do 07:00 - 21:00
Fr 07:00 - 18:00
       


Therapiezentrum
Grünberger Str. 34-36

Mo 08:00 - 20:00
Di 07:00 - 20:00
Mi 07:00 - 20:00
Do 07:00 - 20:00
Fr 07:00 - 20:00
Sa 10:00 - 14:00

Anschrift

Therapiezentrum Berno Pelikan

Heerweg 12
35398 Gießen

Telefon: 0641-202124
Telefax: 0641-2502874

 
Grünberger Str. 34 - 36
35394 Gießen

Telefon: 0641-39924032
Telefax: 0641-39924033